Praxis für Heilkunde  l  Praxis für Physiotherapie
 

Konzept der Heilkunde

Unsere Behandlung basiert auf fundierten Methoden:                                                                                            -Biologische Medizin (Synthese aus Homöopathie, Isopathie, chinesische Medizin, Bioresonanztherapie)                            -Regulationsdiagnostik mittels kinesiologischer Testung belastender Faktoren (Toxine, Störfelder, Infektionen, etc.)     -Körpertherapien (Osteopathie, Shiatsu, Yoga, Physiotherapie)                                                                       -Aufstellungs- und Glaubenssatzarbeit                                                                                                                              -Psychokinesiologische Entkopplung traumatischer Konflikte.                                                                                                       

  Für die chronischen Erkrankungen wie Multiple Sklerose, Krebs, Collitis ulcerosa, Gefäßverengung, Demenz, Asthma, Allergie, Gelenkentzündung, Rheuma usw. besteht der Nährboden hauptsächlich aus folgenden Faktoren:                   -Überlastung mit Toxinen im Organismus (z.B. Quecksilberabrieb aus Zahnfüllungen, Zusatzstoffe in Nahrungsmittel, Hygieneartikeln oder Impfstoffen)                                                                                                                    -Infektionen (z.B. mit Borrelien, Babesien, Chlamydien, Eppstein-Barr, Würmern)                                  -Primärallergene (oft Fremdeiweiße wie z.B. Kuhmilch), welche sich zteilweise nicht im Haut-Pricktest zeigen, aber die Darmschleimhaut und damit das Immunsystem schädigen                                                                                   -Störfelder (zum Beispiel Zysten an der Zahnwurzel) mit toxischer Streuwirkung auf Organe                       -mechanischer Stress (z.B. Bindegewebs - Distorsionen nach Unfällen, Atlas - Verschiebungen, Becken - Schiefstand) -unverarbeitete psychische Konflikte.
   So ist
zum Beispiel Quecksilber ein starkes Zellgift, zerstört die Transportkanäle in der Zelle und führt damit zur massiven Behinderung der Zellaktivität (Enzymproduktion, Zellentgiftung,etc.)                                                                  So führen zum Beispiel Faszien-Distorsionen im Geburtsablauf oder bei Unfällen zur teilweisen Minderdurchblutung von Gewebeanteilen und damit zum Sauerstoffmangel.                                                                                                         So kann sich zum Beispiel ein Konflikt im Familiensystem auch konkret körperlich schwächend ausdrücken und zur Entstehung einer Krankheitssituation beitragen.                                                                                                                 Und so führt zum Beispiel eine Zyste im Zahnwurzelbereich oft zur Schwächung eines Organs. (zwischen Zähnen und Organen gibt es energetische Beziehungen, siehe chinesische Medizin).
                                                                                          

   Ein Beispiel soll den Unterschied zwischen Ursache und Symptom einer Erkrankung verdeutlichen:                               Bei einem Patienten mit einer schweren Darmerkrankung wie Morbus Crohn steht ursächlich im Hintergrund zum Beispiel u.a. eine Allergie gegen Hühnereier bei gleichzeitiger toxischer Belastung aus einer Zyste im Zahnbereich. Bei einem anderen Patienten mit der gleichen Diagnose Morbus Crohn steht ursächlich im Hintergrund zum Beispiel u.a. ein Konflikt im Familiensystem bei gleichzeitiger früher Schädigung des Immunsystems durch Fremdeiweiße aus einer Impfung. Das heißt, eine Erkrankung hat bei verschiedenen Menschen zum Teil unterschiedliche Faktoren, die zu der Entstehung der Erkrankung führen. Zugespitzt kann man sagen: es gibt keine Krankheiten, es gibt nur kranke Menschen. In der Behandlung eines Menschen ist deshalb weniger der Name der Erkrankung interessant, als viel mehr die individuelle Entstehung. Wir erfassen somit in der Behandlung die Besonderheiten des Patienten. Wir schauen nach den ursächlichen Faktoren und nach den individuellen Reaktionen des Organismus auf diese Faktoren.

   Unsere ausführliche Anamnese und unsere Untersuchungen mittels Kinesiologie und Bioresonanz ermöglichen es, an den Faktoren anzusetzen, die den Organismus ursächlich belasten. In der Behandlung arbeiten wir mit:              -Einnahme von Medikamenten zur Immunsystem-Umstimmung                                                                      -Beseitigung versteckter Infektionen                                                                                                                 -Injektionen zur Toxinausleitung                                                                                                             -Orthomolekulare Ergänzung fehlender Stoffe                                                                                         -Störfeldbehebung im Zahnwurzelbereich, im Darm, an Narben                                                                  -osteopathische Behandlung an der Wirbelsäule, am Kopf, an den Faszien oder an den Organen zur Achsenkorrektur und zur Anregung der Gewebsdurchblutung                                                                                             -Biophysikalische Allergen-Löschung (Medizinische Bioresonanz)                                                           -Augenbewegungs-Methode, Meridian-Klopftechnik, systemische Aufstellung, Glaubenssatzarbeit zur körperlichen / energetischen / mentalen Entkopplung traumatischer Konflikte.

   Auf der rein körperlichen Ebene bieten wir im Rahmen der Physiotherapie die Möglichkeit, auch als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse auf Rezept unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen. Physiotherapie dient der körperlichen Entspannung, der Stabilität und der Mobilität des Bewegungsapparates, der Koordination und der Fitness. Diese Behandlung umfasst:                                                                                                                                                     -die Krankengymnastik (auch bei Schlaganfall mit dem Bobath-Konzept)                                                                      -die Manuelle Therapie (auch bei Kindern)                                                                                                                    -die Shiatsu-Massage                                                                                                                                                     -die Entspannungsverfahren                                                                                                                                -Elemente des Yoga                                                                                                                                                       Die Behandlung nach dem osteopathischen Konzept erweitert diese Behandlungsansätze auf der körperlichen Ebene. Sie ist allerdings eine Privatleistung.

Bitte informieren Sie sich weiter unter den einzelnen Stichpunkten: